Schmuck der Straße, das sind Eva, Kelly und viele andere Männer aus Lateinamerika, die in der Hamburger Schmuckstraße auf Sankt Pauli leben. Hinter unscheinbaren Gründerzeit-Fassaden, abseits von der Glitzerwelt der Reeperbahn und der Neonleuchten der Großen Freiheit, findet sich ein ganz besonderer Frauen-Mikrokosmos: hier eine ganz spezielle Wohngemeinschaft, dort eine schrille Kneipe mit außergewöhnlichen Gästen.